"Nichts-Tun" als Potential für Kreativität und Entspannung

Ein aktuelles Thema der ArbeitspsychologInnen im Zuge der Digitalisierung: Dipl.Psychologin Iris Hauth, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, plädiert für mehr Phasen des täglichen Nichtstuns und empfiehlt, sich dafür Zeiten in den Terminkalender einzutragen!

 

Hier gehts zum Artikel
Mehr dazu

 

Entspannung als Prävention


Kurs im NICHTS-TUN

 

In den letzten Jahren haben Leistungsdruck, Zeitdruck und Multitasking im Arbeitsleben weiter zugenommen. Dem Gehirn fehlen Zeiten der Ruhe, die es dringend braucht, weshalb Ärzte zunehmend für „bewusstes Nichts-Tun“ plädieren. Aber: Wie komme ich dahin? - Dieser Entspannungskurs bietet vielfältige Anregungen. Die Diplom Psychologin Kristina Mohr gibt mit einfachen Entspannungsanleitungen zur Körperwahrnehmung, Phantasiereisen an den persönlichen Wohlfühlort, geführter Atem-Meditation wertvolle Impulse. Gelenkschonende Elemente aus Gymnastik, Tanz und Qigong führen nach tiefer Entspannung wieder in Bewegung, um den Heimweg antreten zu können.

Der Kurs bietet eine wohltuende Auszeit, um den Weg zum genüsslichen Nichts-Tun zu ebnen und motiviert, eigene Nichts-Tun-Einheiten im Alltag bewusst zu planen.

 

 

Sprechen Sie mich gerne an.