Kurs: Clownerie & Achtsamkeit

Vom Glück der Unvollkommenheit.

                                                                                          

8.-10.6.18 Benediktushof Holzkirchen               

Zentrum für Meditation und Achtsamkeit bei Würzburg 
Fehlerteufel: Auf dem Flyer steht leider ein falsches Datum 

           

"Auja - Genuss in allen Lebenslagen!" Erleben Sie das Abenteuer Clownerie und das Glück der Unvollkommenheit in Verbindung mit der Praxis der Achtsamkeit! Clown und Clownin: Sie werden behutsam in die rote Nase eingeführt und bekommen einen Schubs, die Ketten der Konvention abzulegen. Sie spielen genüsslich mit Aktion und Stille, mit Freeze und Spieldrang, mit unerhörtem Wagnis und innerem Nachspüren.

In einem vertrauensvollen freien Spielraum für das etwas Andere in uns erforschen wir unsere ureigene unvollkommene und wunderbare Clownsidentität, die in uns allen wohnt. Nach behutsamen clownesken Warm-Ups für Emotion und Körper werden wir mit Elementen aus Imagination, Status, Tierwelt, Märchen, Tanz, Impro-Theater und Bühne arbeiten. Dabei sollen einfache Achtsamkeitsübungen, Entspannung, Atemarbeit usw. helfen, den Kontakt mit sich selbst zu behalten. Als "wichtige Persönlichkeiten" spielen wir alles mit viel Spaß und natürlich äußerst bedeutungsvoll! "Auja" - die Welt wird weiter auf den Kopf gestellt!

 

Voraussetzung: keine! Lediglich Neugier und Bewegungslust, Widerstände willkommen!

 

Bitte bequeme Kleidung, dicke Socken, Wolldecke und ein "Lieblingsding" mitbringen.

 

Arbeit und Stille: Im Benediktushof ist es üblich, täglich eine Stunde Mitarbeit zu schenken und in Stille zu essen.

 

Leitung Mohr, Kristina  Dipl.-Psychologin, Clownin (TuT), Saxophonistin. Langjährige Bühnenerfahrung. Trainerin für Entspannung, Clownerie & Clownskompetenzen für kontaktintensive Berufe. Achtsamkeitspraxis nach Thich Nhat Hanh. kristianmohr.de / www.saxofool.de

 

Anmeldung direkt im Benediktushof