· 

Warum Clownerie so heilsam ist

"Spielen Sie jedesmal miteinander, wenn Sie beisammen sind." empfiehlt Patch Adams, Arzt und Clown, zur Aufrechterhaltung von Freundschaften. Denn sie schenkten uns einen großen Wert: die Freiheit von Einsamkeit.*

Ich gehe noch einen Schritt weiter: Die Freiheit von Angst.

 

Clowninnen und Clowns spielen immer, ob mit Vasen, Zahnbürsten, Mimik, Situationen, ihren Gefühlen, ihrem Gegenüber oder mit dem Mond, der weit entfernt sein kühles Licht verströmt.

 

Und wer kennt das nicht?

 

Spielen schafft Frieden, Lachen, Freude und Verbundenheit. Da ClownInnen authentisch sind und alle Gefühle können, nicht nur die "Schönen", könnte es da doch aber schwierig werden miteinander, oder?

 

Das Besondere an ClownInnen ist, dass sie wissen, wie Glück geht. Dass sie immer auf die helle, bunte Seite des Lebens zusteuern. Sie beherrschen die Kunst einer grundlegenden Lebensfreude und unendlichen Liebe für das Leben und die Lebewesen. Auf dieser Basis können sie "immer FreundInnen sein, auch wenn sie sich hassen" - die Verbindung miteinander bleibt ihnen immer bewusst, die Verbindung mit der ganzen Welt! Egal, was passiert. - Deshalb wollen sie sich auch so schnell wie möglich wieder vertragen.

 

Das ist mein Verständnis vom Clownin-Sein, das ich selbst täglich praktiziere. Aprospós:

 

Glücks-Übung: Mache heute einmal Seifenblasen, gieße tänzelnd die Blumen (mit Pirouette), streichele  Bäume, mache eine liebevoll-freche Grimasse zu deinem Gegenüber, laufe Schlangenlinien oder versuche, keine Rille auf dem Gehweg zu betreten. Sei für jemand Unbekannten eine Schirm-Eskorte und rufe der Sonne oder dem Regen ein 'Hallo' zu. Genieße den Abwasch. Spiele mit Dingen, wie deiner Zahnbürste...

 

Und dann schreibe mir bitte im Kommentar, was passiert ist, ok?

(Wenn es mehrere tun, gibt es Ansteckungsgefahr!)

 

Die Zeit und die Welt anhalten

Die große heilsame Wirkung im Miteinander-Spielen darf ich selbst erleben als Clownin Lotte. Seit letztem Jahr spielte ich z.B. für die Kleinsten in mehr als 8 Flüchtlingsunterkünften. Diese Begegnungen, ihr Kichern, ihr Staunen sowie ihre Spielangebote im anschließenden Walkact, haben die Zeit und Welt irgendwie angehalten.

 

Auf Clownin LOTTEs BLOG berichte ich von jedem dieser Augenblicke, in denen heilsamer Humor die Herzen berührte - was mindestens ich nicht vergesse, und das ein oder andere Kind vermutlich auch nicht.

 

Warum die Clownerie heilsame Wirkung hat, ist dort auch in meiner Antragsbegründung für Fördergelder beschrieben.

 

Happy Day wünscht Kristina Mohr

 ___________________________

*Patch Adams' Buch "Gesundheit!". Sein Leben + seine Vision wurde in dem Film "Patch Adams" mit Robin Williams verfilmt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Elke Weigel (Samstag, 23 September 2017 14:25)

    Liebe Kristina,
    früher sagte man mir, ich solle nicht "herumkaspern" und es wird Zeit, die Leichtigkeit im Spielen wieder zu entdecken. Bäume streicheln und Schlangenlinien gehen sind meine Lieblingsspielereien und wenn ich nach Hause komme, rufe ich der Wohnung zu: Ich bin wieder da!
    Und bei alle dem wird die Welt lebendiger um mich herum. Danke für deine Anregungen, sie machen das Leben luftiger :)
    Solche kleinen Anregungen gebe ich gerne meinen Klientinnen weiter, denn depressive Gefühle haben dann keine Chancen mehr und das positive Körpergefühl wird gestärkt.
    Herliche Grüße
    Elke Weigel

  • #2

    Di (Samstag, 23 September 2017 15:20)

    Clownerie ist heilsam. Warum ist es schlecht die Rolle des Clowns in einem Team zu haben? Das beste, was uns passieren kann, ist das man über uns lacht. Man schenkt anderen Gesundheit. Danke für diesen Artikel und diese Anregung. Lieber Gruss, Diana

  • #3

    Manu (Samstag, 23 September 2017 15:43)

    Wie praktisch, das Blumengiessen habe ich direkt mit der Übung "tänzelnd die Blumen giessen" und ja auch die eine oder andere Pirouette war dabei. Die Wirkung zeigte sich in den ersten Tanzbewegungen: Ein Lächeln breitete es sich unweigerlich aus. Die gefüllte Giesskanne war plötzlich gar nicht mehr sooo schwer. Die Leichtigkeit des Seins! Die Alltagsbeschäftigung wurde zu einem Spiel. Herrlich! Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein :-)

    Lachen halte ich für unglaublich wertvoll, befreiend, glücklich machend, sorgen-auflösend usw. usf. Welch Glück, dass wir alle diese Fähigkeit haben :-)

  • #4

    Raquel (Samstag, 23 September 2017 15:44)

    Ich lach ja immer noch :-) - Lache, denn wenn Du lachst kannst Du nicht gleichzeitig denken!!! Wunderbare Arbeit, die Du da machst - DANKE für all die Fröhlichkeit, die Du in die Welt bringst!!!
    Schmunzelnder Gruss
    Raquel

  • #5

    Birte (Samstag, 23 September 2017 17:13)

    Ich habe lächelnd den Besen geschwungen und lachend die Wäsche aufgehängt :-)
    Ja, spielen und lachen sind heilsam. Eine wunderbare Arbeit, die Du da leistest.

  • #6

    Super Sabine (Sabine Krink) (Samstag, 23 September 2017 18:56)

    Toller Beitrag!
    Ich habe hier auf dem Fensterbrett IMMER Seifenblasen stehen und manchmal puste ich aus purer Freude welche über meinen Balkon und schaue zu, wie sie in den Himmel tänzeln. Das entspannt mich, macht mich leicht, macht mich happy. So einfach geht Glück :-) ;-)
    Herzensgruß
    Sabine
    P.S. Und genau JETZT mache ich das mal wieder, wenn ich schon darüber schreibe *lach*

  • #7

    Birgit (Montag, 25 September 2017 09:42)

    Vielen Dank liebe Kristina für den Einblick in deine Welt! Ich nehme mir ganz viel Leichtigkeit aus deinem Beitrag mit und eine Erinnerung an das Spielen im Alltag - auch als Erwachsene. Oder gerade weil ich erwachsen bin :-) Wie schön!

  • #8

    Anne Retter (Montag, 25 September 2017 23:33)

    Schön geschrieben, Frau Clown! :) Ich habe mal an einem Clown-Workshop für Schüler teilgenommen (als organisierende Schulsozialarbeiterin) und war erstaunt darüber, was ich mich dabei selbst getraut habe und wie viel mir das über mich selbst verraten hat. Toll, dass es achtsame Profis wie dich gibt!